Energiedrink verleiht Alkohol keine Flügel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Energiedrink verleiht Alkohol keine Flügel

Der gemeinsame Genuss von Alkohol und Energiedrinks führt nicht zu einer gesteigerten Leistungsfähigkeit der Konsumenten. Das ergab eine Studie brasilianischer Wissenschaftler im Zuge der aktuellen Diskussion zum Thema Alkopops. Die Forscher berichten über ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift Alcoholism: Clinical and Experimental Research (Bd. 28, S. 1408)

An der Studie von Maria Lucia O. de Souza Formigoni und ihren Kollegen von der Universität Sao Paulo nahmen 14 männliche Probanden teil. Die Untersuchungen umfassten vier Versuchseinheiten, die jeweils eine Woche auseinander lagen. Die Teilnehmer tranken zu Beginn der Einheiten entweder Wasser, Alkohol, einen Energiedrink oder eine Mischung aus Energiedrink und Alkohol. Sechzig Minuten nach Einnahme der Getränke untersuchten die Wissenschaftler die körperliche Leistungsfähigkeit der Teilnehmer. Eine weitere Stunde später bestimmten sie den Sauerstoffgehalt des Blutes, den Blutdruck und eine ganze Reihe weiterer Messgrößen.

Energiedrinks in Verbindung mit Alkohol steigern weder die Leistungsfähigkeit, noch reduzieren sie die üblichen Symptome nach Alkoholgenuss, zeigten die Ergebnisse. In zukünftigen Studien sollen auch weibliche Probanden einbezogen werden, erklären die Forscher. Außerdem wollen sie die Auswirkungen auf die geistige Leistungsfähigkeit untersuchen.

Energiedrinks haben in den vergangenen Jahren an Popularität zugelegt. Der Studie war eine Umfrage unter brasilianischen Jugendlichen vorausgegangen. Danach mischen 76 Prozent der Befragten Energiedrinks mit Alkohol, weil sie hoffen, damit die stimulierende Wirkung des Alkohols zu steigern oder dessen sedative Nebenwirkungen zu reduzieren.

ddp/bdw ? Dirk Gilson
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

März|flie|ge  〈f. 19; Zool.〉 schwarzbehaarte Haarmücke, die im Vorfrühling häufig auftritt: Bibio marci

Mes|si|a|de  〈f. 19; Lit.〉 Dichtung, deren Held der Messias ist

Stein|rö|tel  〈m. 5; Zool.〉 im männl. Geschlecht prächtig rot–blau gefärbter Verwandter der Drossel: Monticola saxatilis; Sy Steindrossel ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige