Enge Bande bei Familie Dinosaurier - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

Enge Bande bei Familie Dinosaurier

Dinosaurier waren fürsorgliche Eltern. Darauf weisen Ausgrabungen von Skeletten in China hin. Die bei Vögeln und Krokodilen weit verbreitete intensive Brutpflege könnte damit ihren Ursprung bei deren ausgestorbenen Vorfahren haben. Über ihre Entdeckung berichten Qingjin Meng und seine Kollegen vom Dalian Natural History Museum in Heishijiao in der Fachzeitschrift Nature (Bd. 431, S. 145)

Die Forscher entdeckten die ungewöhnlich gut konservierten Skelette in einer als Yixian-Formation bezeichneten Ausgrabungsstätte der Region Liaoning in China. Der Fund bestand aus 34 Jungsauriern und einem ausgewachsenen Tier auf einer Fläche von einem halben Quadratmeter. Alle Tiere befanden sich in einer ähnlichen Position mit dem Rücken nach oben. Die Lage der Saurier weist auf ein plötzliches Naturereignis hin, bei dem die Tiere lebendig begraben wurden. Mittels Knochenuntersuchungen bestimmten die Forscher das ungefähre Alter der Jungtiere. Da es sich nicht mehr um Neugeborene handelte, ist die Nähe der Gruppe zu einem ausgewachsenen Saurier der gleichen Art für die Wissenschaftler ein deutlicher Hinweis auf eine postnatale Eltern-Kind-Beziehung.

Für die von Sauriern abstammenden Krokodile und Vögel ist eine ausgeprägte elterliche Fürsorge seit langem bekannt. Bislang fehlten jedoch die Hinweise, dass es sich dabei um ein schon bei deren Vorfahren vorhandenes Verhaltensmuster handelt.

ddp/bdw ? Dirk Gilson
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kir|chen|lied  〈n. 12; Mus.〉 in Strophen gegliedertes geistl. Lied, das auf Wallfahrten, bei Prozessionen usw. u. im Gottesdienst von der Gemeinde gesungen wird

Po|ly|amid®  〈n. 11〉 durch Kondensation von organ. Säuren mit Aminen hergestellter thermoplastischer Kunststoff (Nylon®, Perlon®)

Klon  〈m. 1; Genetik〉 1 der genet. identische Nachkomme eines einzigen Vorfahren (Zelle, Pflanze, Tier), z. B. durch Teilung (einzellige Lebewesen) od. Knospung (Pflanzen) 2 eineiiger Zwilling ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige