Erster Dinosaurierfund in Pakistan - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

Erster Dinosaurierfund in Pakistan

Wissenschaftler haben erstmals einen Dinosaurier in Pakistan gefunden. Von dem aus der späten Kreidezeit stammenden Fossil konnten die Extremitäten und die Wirbelsäule geborgen werden. Der Fund ist ersten Untersuchungen zufolge etwa 70 Millionen Jahre alt und wurde von Geologen bei Routinearbeiten im Distrikt Barkhan der tropischen Provinz Landesprovinz Baluchistan entdeckt.

Der neue Fund eröffnet nach Meinung der Wissenschaftler die Möglichkeit, die Verbreitung von Dinosaurier-Populationen besser zu erforschen. So können mit seiner Hilfe Seewege und Landbrücken zur Zeit der Oberkreide rekonstruiert werden, die zwischen Süd- und Zentralasien existierten und Faunenwanderungen ermöglichten. Außerdem erhofft man sich auch Aussagen über die Entwicklung des Meeresspiegels jener Zeit, was den Pakistani bei ihrer Suche nach erdöl- und erdgasführenden Sedimentschichten helfen könnte.

Nicht zuletzt wollen die Wissenschaftler mit Hilfe des neuen Fossils auch mehr Licht in die Ursachen des Unterganges der Riesenechsen bringen. Die meisten Experten gehen heute davon aus, dass eine globale Abkühlung infolge eines gewaltigen Meteoriteneinschlages für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich war.

Olaf Elicki
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Me|tall|ke|ra|mik  〈f. 20; unz.〉 = Pulvermetallurgie

la|chen  〈V. i.; hat〉 durch Stimme u. Verziehen des Gesichts bei raschem, stoßweisem Ausatmen Heiterkeit, Freude od. Spott äußern ● dass ich nicht lache! das ist ja lächerlich, unglaubhaft, unsinnig; ... mehr

Er|näh|rungs|leh|re  〈f. 19; unz.〉 die Lehre von der (richtigen) Ernährung

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige