Fast so gut wie die Pille ? Urintest ermittelt Eisprung zuverlässig - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Fast so gut wie die Pille ? Urintest ermittelt Eisprung zuverlässig

Rotes Lämpchen warnt: empfängnisbereit

Der Eisprung bei einer Frau kann mit Hilfe eines Urintestes genauer ermittelt werden als durch Messung der Körpertemperatur, berichten italienische Wissenschaftler aus Milano.

Dazu taucht die Frau ein kleines Stäbchen in den Urin und schiebt dieses in ein Detektorgerät. Dieser Home-Test-Computer misst die Menge an LH, dem luteinisierenden Hormon, das den Eisprung mitreguliert. An 101 Frauen mit einem Durchschnittsalter von 32 Jahren konnte die Arbeitsgruppe von Dr. Guermandi jetzt belegen, dass diese Art der Erkennung der Fruchtbarkeit sehr effektiv ist. Bei 98 der 101 Frauen zeigte der Hormontest zuverlässig den Eisprung an. Die Temperaturmessmethode dagegen ergab deutlich schlechtere Resultate.

Lämpchen am Home-Test-Computer signalisieren den Frauen, ob eine Schwangerschaft möglich ist. Leuchtet bei dem Gerät Persona von der Firma Unipath Diagnostics ein rotes Lämpchen, ist die Frau an diesem Tag empfängnisbereit. Ein grünes Licht dagegen bedeutet, dass die Frau heute nicht schwanger werden kann. Der Anschaffungspreis des Einsteigerpaketes inklusive dieses Hormonrechners liegt knapp unter 200 Mark und enthält 16 Teststäbchen. In den folgenden Monaten sind nur die Stäbchen nachzukaufen, die durchschnittliche monatliche Belastung beträgt dann etwa 20 Mark.

Bisher war die Nutzung von solchen Hormoncomputern zur Schwangerschaftsverhütung nicht mit einem Pearl-Index klassifiziert worden. Der Pearl-Index gibt die Zahl der Schwangerschaften auf 100 Frauenjahre an. Die hormonelle Konzeption (Pille) besitzt einen Pearl-Index von 0,1 bis 0,7, die Temperaturmessmethode einen von 1. Nach diesen Untersuchungen rückt der Pearl-Index der neuen Hormon-Messmethode theoretisch dicht an den der hormonellen Konzeption (Pille) heran.

Anzeige

Leyla Schmidt

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

he|pa|tisch  〈Adj.; Med.〉 zur Leber gehörend, von ihr ausgehend, sie betreffend [zu grch. hepar, hepatos ... mehr

Te|no|rist  〈m. 16; Mus.〉 Sänger mit einer Tenorstimme

PETP  〈Chem.; Zeichen für〉 Polyethylenterephthalat

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige