Genetischer Ursprung der Alzheimer-Krankheit weiter eingekreist - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Genetischer Ursprung der Alzheimer-Krankheit weiter eingekreist

US-Forscher haben einen Bereich im Erbgut des Menschen eingekreist, der bei vielen Fällen der Alzheimer-Erkrankung im Alter eine Rolle spielen soll. Drei Teams von Wissenschaftlern kamen unabhängig voneinander zu dem Ergebnis, dass ein oder mehrere Gene in dem Chromosomen-Abschnitt 10q zu einem erhöhten Risiko für Alzheimer bei älteren Menschen beitragen dürften. Alle drei Gruppen veröffentlichen ihre Ergebnisse in der jüngsten Ausgabe der Fachzeitschrift „Science“ (Bd. 290).

Den drei Forschergruppen gelang es, beim Vergleich von DNA- Sequenzen im Erbgut von Geschwistern und anderen Patienten mit einer familiären Veranlagung für das Leiden bestimmte Merkmale, Marker genannt, ausfindig zu machen.

In den vergangenen Jahren hatten andere Teams bereits Genveränderungen auf den Chromosomen 12 und 19 als mögliche Risikofaktoren für Alzheimer im Alter ausgemacht. Menschen mit einer bestimmten Genveränderung für das so genannte Apolipoprotein E auf Chromosom 19 haben ein stark erhöhtes Alzheimer-Risiko. Aber nur die Hälfte der Alzheimer-Patienten hat diese Genveränderung, so dass andere Gen- oder Umweltfaktoren für die Entstehung der Krankheit verantwortlich sein müssen. Bisherige Studien hatten auch schon jene Gene identifiziert, die die seltene Erkrankung an Alzheimer in jüngeren Jahren begünstigen.

dpa
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

es–Moll  〈n.; –; unz.; Mus.; Abk.: es〉 auf dem Grundton es beruhende Moll–Tonart

Mu|ta|gen  〈n. 11〉 chem. od. physikal. Agens, das Mutationen auslöst

Kat|zen|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 verschiedene von Katzen gern aufgesuchte Pflanzen, z. B. Katzengamander, Katzenminze, Baldrian

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige