Geölte Kühe - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

Geölte Kühe

Kühe, die zusätzlich zum normalen Futter Rapsöl erhalten, geben gesündere Milch. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Lebensmittelchemikerin Anna Fearon von der Queen’s University in Belfast. Danach verändert das auch für Bio-Treibstoff verwendete Öl die Anteile der gesättigten und ungesättigten Fettsäuren in der Milch. Ein bestimmtes Verhältnis von einfach zu mehrfach ungesättigten Fettsäuren führt zu „guten Fetten“, während gesättigte Fettsäuren mit Übergewicht, hohem Cholesterinspiegel und Herzerkrankungen in Verbindung gebracht werden.

Bei Kühen, die während der Untersuchung täglich ein Kilogramm Rapsöl zu sich nahmen, stieg der Anteil von Ölsäure in der Milch um 35 Prozent. Diese einfach ungesättigte Fettsäure ist auch in Olivenöl enthalten. Außerdem verbessert die Ölsäure die Streichfähigkeit kalter Butter. Gleichzeitig produzierten die „ Rapskühe“ Milch, die 26 Prozent weniger der gesättigten Fettsäure Palmitin enthielt. Fearon meint deshalb, dass Rapsöl alle Milchprodukte gesünder machen könnte.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Trieb|werk  〈n. 11〉 1 〈Tech.〉 Antriebsvorrichtung 2 〈Flugw.〉 2.1 Motor mit Propeller ... mehr

as|phyk|tisch  〈Adj.; Med.〉 auf Asphyxie beruhend

Ef|fekt|be|leuch|tung  〈f. 20; Theat.〉 Scheinwerfer zur bes. wirksamen Beleuchtung von Personen od. Dekorationsteilen; Sy Effektlicht ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige