Hibiskus gegen Herzinfarkt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Hibiskus gegen Herzinfarkt

Ein Extrakt aus Hibiskusblüten hat ähnliche gefäßschützende Eigenschaften wie Rotwein, Traubensaft oder Tee. Die im Hibiskus enthaltenen Antioxidantien haben einen positiven Einfluss auf die Cholesterinwerte und können damit Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen, haben Forscher aus Taiwan herausgefunden. Über ihre Versuche an Ratten berichten Chau-Jong Wang und seine Kollegen von der Medizinischen Universität Chung Shan in Taichung in der Fachzeitschrift Journal of the Science of Food and Agriculture (Online-Vorabveröffentlichung, DOI: 10.1002/jsfa.1872).

Wang und sein Team setzten Ratten auf eine cholesterinreiche Diät und ergänzten den Speiseplan einiger Nager mit dem Hibiskusextrakt, der reich an Flavonoiden, Polyphenolen und Anthocyaninen ist. Nach zwölf Wochen untersuchten die Wissenschaftler die Blutwerte der Tiere. Der Extrakt aus den Blütenblättern wirkte sich äußerst positiv auf den Cholesterinspiegel aus, fanden die Forscher. Das Verhältnis von schädlichem LDL- zu nützlichem HDL- Cholesterin verbesserte sich, die Menge an LDL-Cholesterin wurde reduziert. Zudem verhinderten die Antioxidantien die Oxidation des LDL-Cholesterins, die das Auftreten von Gefäßverhärtungen zusätzlich verschlimmert.

Hibiskus wird in einigen Ländern als Volksmedizin gegen Bluthochdruck und Lebererkrankungen oder zur Herstellung beliebter Softdrinks verwendet. Den gesundheitlichen Nutzen von Hibiskus konnten die Forscher nun beweisen. Ihre Ergebnisse legen nahe, dass ein Extrakt aus den Blütenblättern für die Vorbeugung oder sogar die Behandlung einiger Herzkreislauferkrankungen nützlich sein könnten, bei denen Cholesterin eine entscheidende Rolle spielt.

ddp/bdw ? Cornelia Dick-Pfaff
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Strak  〈n. 11; Mar.〉 Verlauf der gekrümmten Schiffslinien

Diph|the|rie  〈f. 19; Med.〉 infektiöse Hals– u. Rachenerkrankung [zu grch. diphthera ... mehr

Am|bro|sia  auch:  Amb|ro|sia  〈f.; –; unz.〉 1 〈grch. Myth.〉 Speise der Götter, der sie ihre Unsterblichkeit verdanken ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige