Kaffee und Zucker? Nein danke! - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kaffee und Zucker? Nein danke!

Der Muntermacher Koffein beeinflusst den Insulinhaushalt und erschwert Patienten mit Altersdiabetes so die Kontrolle ihres Blutzuckerspiegels. Patienten mit Diabetes vom Typ 2 sollten daher auf Kaffee verzichten. Das empfiehlt eine Forschergruppe um James Lane von der Duke-Universität in Durham (USA). Die Wissenschaftler berichten über ihre Untersuchung in der Fachzeitschrift Diabetes Care (Bd. 27, S. 2047).

In ihrer Studie an 14 Diabetikern, von denen alle gewohnheitsmäßig Kaffee tranken, untersuchten die Forscher die Wirkung des Koffeins auf den Zuckerstoffwechsel. Die Patienten nahmen dazu eine Koffeinkapsel zum Essen ein oder mussten fasten. Ohne eine Mahlzeit beeinflusste das Koffein den Blutzuckerspiegel und den Wert des Hormons Insulin kaum. In Kombination mit einer Mahlzeit ließ das Koffein den Blutzuckerspiegel jedoch um beinahe 50 Prozent und den Insulinspiegel um 20 Prozent ansteigen. Das Koffein verschlechtere wohl zusätzlich die bei Diabetikern ohnehin gestörte Verstoffwechselung der Nahrung, vermuten die Forscher. Diabetiker könnten daher mit ihrer Krankheit möglicherweise besser umgehen, wenn sie auf Kaffee verzichteten.

Diabetes vom Typ 2 ist in Deutschland die häufigste Form von Diabetes. Die früher als Altersdiabetes bezeichnete Krankheit tritt heute auch immer häufiger bei übergewichtigen Jungendlichen auf. Bei der Krankheit werden die Patienten gegen das körpereigene Insulin immun. Dadurch können Kohlenhydrate aus der Nahrung nicht mehr richtig verwertet werden, und es kommt zu einem schädlich erhöhten Blutzuckerspiegel.

ddp/bdw ? Benjamin Eckenfels
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kunst|fer|tig|keit  〈f. 20; unz.〉 Geschicklichkeit

mu|si|ka|li|sie|ren  〈V. t.; hat〉 in Musik umsetzen, verwandeln, mit Musik unterlegen, vertonen ● Sprache ~

staa|ten|bil|dend  auch:  Staa|ten bil|dend  〈Adj.; Zool.〉 organisierte, größere Tiergemeinschaften bildend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige