Kaffee verlangsamt Blutfluss zum Gehirn - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kaffee verlangsamt Blutfluss zum Gehirn

Die vermeintlich notwenige morgendliche Tasse Kaffe verlangsamt den Blutfluss zum Gehirn. Doch keine Sorge: Eine Studie von Aaron Field von der University of Wisconsin zeigt, dass die Wirkung vorübergehend ist und dass sich das Gehirn bei regelmäßigem Kaffeekonsum darauf einstellt. Field präsentierte seine Forschungsergebnisse auf dem Jahrestreffen der Radiological Society of North America in Chicago.

Field wollte sehen, ob Koffein die Ergebnisse der funktionelle Kernspinresonanztomographie ( fMRI) beeinflussen würde. Mittels fMRI wird der Blutfluss im Gehirn gemessen. Wissenschaftler können daraus erkennen, welche Gehirnregionen für das Ausführen bestimmter Aufgaben eingesetzt werden.

Für die Studie untersuchte Field elf gesunde Erwachsene mit unterschiedlichem Kaffeekonsum: Sechs tranken üblicherweise weniger als eine Tasse Kaffee pro Tag und fünf konsumierten regelmäßig mehrere Tassen Kaffee täglich. Alle Versuchsteilnehmer nahmen dreißig Stunden vor dem Test kein Koffein zu sich. Jede Testperson bekam entweder ein Placebo oder eine Tablette, die dem Koffeingehalt von zwei bis drei Tassen Kaffe entsprach.

Der Blutstrom im Gehirn verringerte sich bei allen Testpersonen, die Koffein bekommen hatten, im Durchschnitt um ungefähr 20 Prozent. Bei allen Viel-Kaffeetrinkern war dieser Effekt geringer als bei den Testpersonen, die normalerweise wenig Kaffee konsumieren. „Das Gehirn scheint sich dem hohen Koffeinkonsum angepasst zu haben und veränderte seinen Blutfluss-Sollwert“, so Field.

S. Ausim Azizi, Vorsitzender der Abteilung Neurologie an der School of Medicine am Temple University Hospital in Philadelphia, meint dazu, dass Kaffeetrinker ihren Kaffee nun nicht gleich wegschütten müssen. Der normale Blutdruck im Gehirn hat einen weiten Toleranzbereich, und der Blutfluss in diesem Organ ändere sich laufend als Reaktion auf physische Veränderungen, so Ausim Azizi.

Anzeige

Nicole Waschke
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gra|nu|la|ti|on  〈f. 20〉 1 Körnchenbildung 2 das Auflöten von Gold– od. Silberkörnchen auf Schmuckstücke ... mehr

Kü|ret|te  〈f. 19; Med.〉 scharfer Löffel zur Ausschabung der Gebärmutter [<frz. curette ... mehr

Tri|ma|ran  〈m. 1〉 Segelboot mit drei Rümpfen [<lat. tri ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige