Krebspatienten überschätzen ihre Chancen, wenn Ärzte sich auf die Therapie konzentrieren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Krebspatienten überschätzen ihre Chancen, wenn Ärzte sich auf die Therapie konzentrieren

Forscherin: Vorbereitung auf den Tod wird zu lange hinausgeschoben

Unberechtigte Hoffnungen hinsichtlich ihrer Genesung entwickeln Patienten oftmals dann, wenn Begegnungen mit ihren behandelnden Ärzten hauptsächlich auf die Auswertung von Testresultaten und Behandlungsoptionen gerichtet sind. Das ist das Ergebnis einer Studie der Holländerin Dr. Anne-Mei The, Juristin und Anthropologin und Spezialistin auf dem Gebiet der palliativen Pflege.

Demnach ergab die Beobachtung von 35 Patienten, die unheilbar an Lungenkrebs erkrankt waren, dass diese ihre Genesungsaussichten unrealistisch bewerteten. Ursache für übertriebene Hoffnungen sei nicht das Zurückhalten wesentlicher Informationen durch die Ärzte, meint die Wissenschaftlerin. Vielmehr bewirke der Ablauf von Arzt-Patienten-Begegnungen, dass die Erkrankten ihre Prognosen übertrieben optimistisch beurteilten.

Gespräche zwischen Ärzten und ihren erkrankten Patienten konzentrierten sich oft nur auf naheliegende Ereignisse wie Laborbefunde und Behandlungskalender, klammerten aber längerfristige Prognosen aus. Das helfe den Erkrankten und ihren Familien zwar die verschiedenen Phasen der Therapie besser zu verkraften, würde aber andere notwendigen Vorkehrungen wie die Lösung von den Angehörigen und Entscheidungen für die Zeit nach dem Tode zu lange hinausschieben.

Die Autorin empfiehlt deshalb, ergänzend zu der Betreuung durch Fachärzte andere Wege bei der Betreuung von Krebspatienten zu beschreiten und zum Beispiel Vermittler einzuschalten.

Anzeige

Marion Herzog
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

einbla|sen  〈V. t. 113; hat〉 1 in etwas hineinblasen 2 jmdm. etwas ~ 2.1 〈fig.; umg.〉 heimlich etwas sagen, um aufzuhetzen ... mehr

Geo|id  〈n. 11〉 Niveaufläche der Schwerkraft, hypothetische Oberfläche eines erdumspannenden Meeres bei Beibehaltung der tatsächlich vorliegenden Massenverteilung der Erde [<grch. ge ... mehr

Gar|ten|amp|fer  〈m. 3〉 im Garten angebautes Blattgemüse: Rumex patientia; Sy Ewiger Salat ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige