Kurz gemeldet: Bald Pille gegen Pocken? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kurz gemeldet: Bald Pille gegen Pocken?

Innerhalb von drei Jahren haben amerikanische Forscher einen Wirkstoff gegen Pocken entwickelt. Die Resultate ihrer Arbeit stellten die Wissenschaftler jetzt auf der 15. International Conference on Antiviral Research in Prag vor.

Der Pocken-Wirkstoff heißt Hexadecyloxypropyl-Cidofovir, kurz HDP-CDV. Bisher testeten die Forscher das Medikament erfolgreich an Kuhpocken-infizierten Mäusen sowie an Pocken-infizierten Gewebekulturen in einem Hochsicherheitslabor in Atlanta. So hemmte der Wirkstoff die Vermehrung der Viren und bewahrte die Mäuse vor dem Tod.

Die hochwirksame Verbindung lässt sich mittels Pille oder Kapsel oral verabreichen. Jedoch stehen noch weitere Tierversuche und klinische Tests aus, bevor das Medikament zugelassen werden kann. HDP-CDV würde sich ideal eignen, um einen Pocken-Ausbruch nach einem bioterroristischen Anschlag schnell einzudämmen. Denn bisher lassen sich die Pocken nur durch Impfungen kontrollieren.

Seit 1999 kooperieren drei Institute bei der Entwicklung des Pocken-Medikaments: Veteran Affairs San Diego Health System, University of California und US Army Medical Research Institute of Infectious Diseases. Das Nukleotid-Analogon HDP-CVD wirkt außerdem gegen Zytomegalie-, Herpes-, Zoster- und Eppstein-Barr-Viren.

Markus Batscheider
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ ha|plo|dont  〈Adj.; Biol.〉 wurzellos, kegelförmig (von Zähnen bestimmter Tiere) [→ Haplodont ... mehr

Zoo|gra|phie  〈[tso:o–] f. 19〉 = Zoografie

Ara|ber  〈a. [ara–] od. umg. u. österr., schweiz. [ara–] m. 3〉 1 Bewohner Arabiens 2 in Südwestasien u. Nord– bis Mittelafrika verbreiteter Volksstamm ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige