Mit Gebrüll zum Heimvorteil - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Mit Gebrüll zum Heimvorteil

schiedsrichterentscheidung.jpg
Gelbe Karte oder nicht, darüber entscheidet mitunter auch die Geräuschkulisse im Fußballstadium.
Schiedsrichter lassen sich vom lautstarken Gebrüll der Fans beeinflussen. Zu diesem Urteil sind Christian Unkelbach von der Universität Heidelberg und Daniel Memmert von der Deutschen Sporthochschule Köln gekommen, nachdem sie zahlreiche Schiedsrichterentscheidungen im Zusammenhang mit der Geräuschkulisse analysiert hatten. Demnach ziehen die Männer in Schwarz umso häufiger die gelbe Karte, je lauter der Aufschrei ist, der nach einem Foul durchs Stadion geht. Und da meist die Anhänger der Heimmannschaft zahlreicher vertreten sind, dürften diese ihrem Club somit den Heimvorteil sichern.

Dass Fangesänge Fußballern den Rücken stärken, ist nicht verwunderlich. Doch lassen sich selbst die zur Neutralität angehaltenen Schiedsrichter davon beeinflussen? Offensichtlich schon, das zeigt zumindest die Auswertung von 1.530 Spielen der 1. Bundesliga durch Christian Unkelbach und Daniel Memmert. Sie stellten einen Zusammenhang zwischen dem Zuschauerlärm und der Anzahl der verteilten gelben Karten fest.

Um diese Erkenntnis zu vertiefen, baten sie anschließend 20 Schiedsrichter des Deutschen Fußball-Bundes per Video 56 Foul-Szenen zu beurteilen, die auf dem Spielfeld in der Hälfte der Fälle eine gelbe Karte zur Folge hatte. Im Test variierten die Wissenschaftler jedoch die Lautstärke der Zuschauergeräuschkulisse. Und siehe da, vor dem Fernseher zückten Schiedsrichter bei hoher Lautstärke signifikant häufiger die gelbe Karte als ohne das Fan-Gebrüll. Die Forscher vermuten, dass die Referees den Lärm als Hinweis auf die Schwere des Fouls werten, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Pressemitteilung der Sporthochschule Köln ddp/wissenschaft.de – Mascha Schacht

 

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

na|vi|gie|ren  〈[–vi–] V.; hat〉 I 〈V. i.〉 1 den Standort od. Kurs eines Schiffes, Flugzeugs od. Kraftfahrzeugs bestimmen 2 〈fig.〉 sich geschickt einen Weg bahnen ... mehr

Phi|lo|soph  〈m. 16〉 1 Erforscher der Ursprünge des Denkens u. Seins 2 jmd., der nach letzter Klarheit u. Wahrheit strebt, Denker ... mehr

Zell|fu|si|on  〈f. 20; Biol.〉 Verschmelzung von Zellen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige