Scharfer Meerrettich im Sushi beugt Karies vor - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Scharfer Meerrettich im Sushi beugt Karies vor

Ein neues Forschungsergebnis könnte möglicherweise dazu beitragen, dass sich künftig auch deutsche Gaumen mit dem japanischen Reisgericht Sushi anfreunden. Wie japanische Wissenschaftler jetzt herausgefunden haben, enthält Wasabi (Wasabia japonica), ein scharfer Meerrettich aus Japan, eine chemische Substanz, die Karies vorbeugt. Wasabi wird gerne für Sushis verwendet.

Die schützende Wirkung der Pflanze aus der Familie der Kreuzblütler stammt von den Isothiocyanaten, die sich auch in Brokkoli und Kohlarten finden. Isothiocyanate sind in der Medizin bereits seit längerem als Anti-Krebs-Stoff bekannt. Sie geben dem Meerrettich seinen stechenden Geruch und scharfen Geschmack. Zugleich hemmen sie das Wachstum des Bakteriums Streptococcus mutans, das als Hauptverursacher von Karies gilt, teilte Hideki Masuda, Leiter der Material Research and Development Laboratories der japanischen Firma Ogawa jetzt auf einem internationalen Kongress der American Chemical Society in Honolulu mit.

Streptococcus mutans gedeiht durch die Zufuhr von Zucker und bildet Säuren, die den Zahnschmelz angreifen. Die Tatsache, dass Wasabi zusätzlich antibakteriell wirkt, erkläre vielleicht seine Beliebtheit in Japan als Zugabe zu rohem Fisch, so Masuda.

Almut Bruschke-Reimer
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Mi|grant  〈m. 16〉 1 jmd., der migriert, in ein anderes Land übersiedelt 2 〈Biol.〉 migrierendes, wanderndes Tier ... mehr

Welt|esche  〈f. 19; unz.; nordgerm. Myth.〉 immergrüne Esche als Ausgangs– u. Mittelpunkt der Welt

Be|sen|gins|ter  〈m. 3; unz.; Bot.〉 1 Angehöriger einer Gattung der Schmetterlingsblütler: Sarothamnus 2 〈i. e. S.〉 die in Mitteleuropa heimische, zur Herstellung von Besen u. Körben verwendete Art: Sarothamnus scoparius ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige