Schnelle Evolution des Lebens - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

Schnelle Evolution des Lebens

Die Evolution des Lebens verläuft möglicherweise sehr viel schneller, als bisher gedacht. Wissenschaftler aus Neuseeland haben mit einer besonders genauen Methode Erbmoleküle aus den Knochen fossiler Pinguine untersucht. Dabei entdeckten sie, dass sich die Moleküle in den letzten siebentausend Jahren doppelt bis siebenfach so schnell verändert haben, als es nach Lehrbuchmeinung sein dürfte. Über den Fund berichtet das Wissenschaftsmagazin „Science“.

Ihre These wollen die Forscher nun mit Untersuchungen am Vogel Kiwi und an dem neuseeländischen Reptil mit dem Namen „Tuatara“ überprüfen.

ddp/bdw – Andreas Wawrzinek
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zoo|lo|ge  〈[tso:o–] m. 17〉 Wissenschaftler, Student der Zoologie

Flüs|ter|brem|se  〈f. 19; Eisenb.〉 Bremssohle aus einem elastischem Material (einem Verbundwerkstoff), die bei Güterwagen im Schienenverkehr aus Gründen des Lärmschutzes verwendet wird, um das Schienengeräusch deutlich zu verringern

Path|fin|der  〈[paðfnd(r)] m. 3; Astron.〉 Weltraumsonde, die unerforschte Gebiete auf dem Mars untersucht [engl., ”Führer, Wegbereiter“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige