Schokolade schützt das Herz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Schokolade schützt das Herz

Kleine Mengen Kakao und dunkle Schokolade beugen einer Arterienverkalkung vor und schützen damit Herz und Gehirn. Das berichten amerikanische Forscher in der Fachzeitschrift „American Journal of Clinical Nutrition“.

Kakao enthalte hohe Mengen an so genannten Flavonoiden, die aggressive Sauerstoffmoleküle entschärfen, schreiben die Forscher um Penny Kris-Etherton von der Staatsuniversität in Pennsylvania. Diese Substanzen verhindern, dass der Sauerstoff im Blut Cholesterin-Moleküle attackiert und so die Wände von Blutgefäßen verhärtet.

Etwas dunkle Schokolade und Kakao in einen ausgewogenen Speiseplan aufzunehmen sei gesund, sagen die Ernährungswissenschaftler. Daneben sollte man sich aber vor allem von Früchten, Gemüse, Vollkornprodukten und Fisch oder Geflügel ernähren.

In der Studie hatten die Forscher 10 Männern und 13 Frauen zwei verschiedene Diäten verordnet: Die einen bekamen vier Wochen lang durchschnittliche amerikanische Kost, jedoch mit nur wenigen Flavonoiden. Die andere Diät enthielt 22 Gramm Kakaopulver und 16 Gramm dunkler Schokolade täglich. Nach vier Wochen Diät hatten die Schoki-Konsumenten deutlich bessere Blutwerte als die Vergleichsgruppe.

ddp/bdw – Cornelia Pfaff
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Rück|pro|jek|ti|on  〈f. 20〉 Darstellung des Hintergrundes einer Theater– od. Filmszene durch Projektion von hinten auf eine lichtdurchlässige Wand zur Einsparung von Aufbauten

Schweins|ohr  〈n. 27〉 1 = Schweineohr 2 〈Bot.〉 = Kalla ( ... mehr

Mo|to|rik  〈f. 20; unz.〉 1 Bewegungslehre 2 Bewegungsart ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige