Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

Schokoladenduft lockt Mäuse in die Falle

Britische Forscher haben eine Mausefalle entwickelt, die mit Schokoladenduft arbeitet und keinen eigenen Köder benötigt. Denn nicht für Käse, sondern für Schokolade haben die kleinen Nager eine besondere Vorliebe, meldet die Universität in Warwick.

In ihren Tests hatten die Wissenschaftler untersucht, von welchen Nahrungsmitteln sich Mäuse am meisten angezogen fühlten. Dazu boten sie den Nagern unter anderem Käse, Vanilleextrakt und Schokolade an. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Meinung, dass Mäuse am liebsten an Käse knabbern, bevorzugten die Tiere die Schokolade.

In Zusammenarbeit mit dem britischen Unternehmen Sorex Ltd, einem Hersteller von Produkten zur Bekämpfung von Nagetieren, entwickelten die Forscher die neue Falle. Bei ihrer Herstellung wird Schokoladenextrakt mit einer Plastikmasse vermischt, bevor diese in die entsprechende Form gespritzt wird. So ist der süße Duft bereits in der Falle enthalten ? sie kann daher ohne Köder eingesetzt werden.

ddp/bdw ? Christine Harbig
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

erd|be|ben|si|cher  〈Adj.〉 gegen die Zerstörung durch Erdbeben gesichert ● ~e Bauten; ~e Gebiete G., in denen die Gefahr eines Erdbebens nicht besteht ... mehr

Iso|tro|pie  〈f.; –; unz.; Phys.〉 Unabhängigkeit der physikal. Eigenschaften eines Körpers von der Richtung; Ggs Anisotropie ... mehr

Erd|teil  〈m. 1〉 große Festlandmasse, Kontinent ● die fünf ~e

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige