Schwedische Studie: Hautkrebs durch gezieltes Bräunen nimmt zu - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Schwedische Studie: Hautkrebs durch gezieltes Bräunen nimmt zu

Immer mehr Schweden erkranken an Hautkrebs ? allerdings an Körperstellen, die normalerweise mit Kleidung bedeckt sind. Das deutet auf vermehrtes gezieltes Bräunen hin, berichten schwedische Forscher im Fachmagazin „JAMA“ ( Archives of Dermatology Nr. 139, S. 885).

Kari Hemminki vom Karolinska-Institut in Huddinge und ihre Kollegen analysierten Daten des schwedischen Krebsregisters von 1961 bis 1998. Im Jahr 1998 war Hautkrebs die vierthäufigste Krebsart in Schweden. Innerhalb der vergangenen zwanzig Jahre hat diese Form im Vergleich zu anderen Krebsarten am stärksten zugenommen. Vor allem an Körperstellen, die normalerweise von Kleidung bedeckt sind, nahm die Metastasen bildende Hautkrebsform zu. Die Forscher nehmen an, dass dies nur durch gezieltes Bräunen zu erklären ist.

ddp/bdw ? Christine Harbig
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Stein|nel|ke  〈f. 19; Bot.〉 Nelkenart: Dianthus silvester

Yt|tri|um  auch:  Ytt|ri|um  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Y〉 zu den seltenen Erdmetallen gehörendes chem. Element, Ordnungszahl 39 ... mehr

Ar|ti|ku|la|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Anat.〉 Gliederung, Gelenkverbindung 2 〈Phon.〉 = Lautbildung; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige