Sex und Tampons gegen schmerzhafte Regelblutung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Sex und Tampons gegen schmerzhafte Regelblutung

Sex während der Menstruation und der Gebrauch von Tampons beugen möglicherweise einer Verschleppung der Gebärmutter-Schleimhaut vor. Insbesondere ein Geschlechtsverkehr mit Orgasmus wirke schützend gegen eine solche Verschleppung, die zu schmerzhaften Regelblutungen führen kann. Das schließen die Mediziner um Harvey Kliman von der Yale Universität in New Haven aus einer Befragung von über 2000 Frauen zu ihrem Sexualleben. Die Studie erscheint in einer kommenden Ausgabe des Fachblatts Gynecologic and Obstetric Investigation.

Wie Sex und Tampons die Gebärmutter schützen, wissen die Forscher noch nicht. Sie vermuten aber, dass dadurch die Menstruationsflüssigkeit und mit ihr verschleppte Schleimhautteile schneller abfließen.

Bislang waren Ärzte im Gegenteil davon ausgegangen, dass Sex und Tampons Verschleppungen der Gebärmutter-Schleimhaut eher fördern. Dafür habe es jedoch nie hinreichende Belege gegeben, schreiben die Forscher.

ddp/bdw – Marcel Falk
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Blut|ver|gif|tung  〈f. 20; Med.〉 Erkrankung durch Eintritt von Bakterien in die Blutbahn; Sy Sepsis ... mehr

Teich|huhn  〈n. 12u; Zool.〉 in heimischen Gewässern lebende Ralle mit roter Stirnblesse: Gallinula chloropus

Strah|lungs|quel|le  〈f. 19〉 physikal. System (Material, Gerät), das Strahlung aussendet

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige