Spul- und Hakenwürmer schützen vor Asthma - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Spul- und Hakenwürmer schützen vor Asthma

Einige darmparasitische Rundwürmer schützen ihren Wirt vor Asthma. Dieses Ergebnis einer von britischen und äthiopischen Wissenschaftlern durchgeführten Studie wurde auf der Jahrestagung der American Thoracic Society in San Francisco vorgestellt.

Haile Yemaneberhan vom Jimma Hospital und Sarah Scrivener von der Nottingham University untersuchten 206 erwachsene Asthmakranke und 398 zufällig ausgewählte gesunde Bewohner einer Region im Südwesten Äthiopiens. Von den Stadtbewohnern litten fünf Prozent unter Asthma, in den ländlichen Wohngebieten waren es nur 0,5 Prozent.

Es stellte sich heraus, dass ein Befall mit dem Spulwurm oder dem Hakenwurm das Risiko, an Asthma zu erkranken, deutlich senkt. Dagegen hatte eine Infektion mit dem Peitschenwurm keinen derartigen Effekt. Die Würmer unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Entwicklung im Menschen: Sowohl Spul- als auch Hakenwurmlarven gelangen mit dem Blut in die Lungen, bevor sie sich im Darm weiterentwickeln. Dagegen bleibt die gesamte Entwicklung des Peitschenwurms im Menschen auf den Darm beschränkt.

Eine Erklärung für die Schutzwirkung der Parasiten gibt es noch nicht. „Spul- und Hakenwurm könnten die allergische Reaktion, die Asthma verursacht, blockieren“, sagte Scrivener dem New Scientist. „Einige Hakenwürmer scheiden Proteine aus, die die Immunantwort drosseln.“

Wie sich eine Hakenwurmimpfung, an der zurzeit gearbeitet wird, auf die Asthmahäufigkeit auswirken würde, ist nicht vorhersehbar. „Je nachdem, wie sie wirkt, könnte sie das Asthmarisiko erhöhen, weil die Würmer dadurch ferngehalten werden. Oder das Risiko sinkt, weil eine Wurminfektion vorgetäuscht wird“, sagt Scrivener.

Anzeige

An Asthma leiden zwischen sechs und 20 Prozent der Bevölkerung in den Industrieländern. Stärker betroffen ist auch hier die Stadtbevölkerung.

Joachim Czichos
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Luft|kon|den|sa|tor  〈m. 23〉 Kondensator, bei dem das Dielektrikum Luft ist

Berg|be|hör|de  〈f. 19; Bgb.〉 für Angelegenheiten des Bergbaues zuständige staatl. Behörde

Er|den|kind  〈n. 12; poet.〉 ein Mensch dieser Welt, bes. der fröhliche, dem Diesseits zugewandte Mensch

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige