Studie: Eier und Ballaststoffe beugen Brustkrebs vor - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Studie: Eier und Ballaststoffe beugen Brustkrebs vor

Frauen, die als Jugendlich viele Eier auf ihrem Speiseplan hatten, erkranken seltener an Brustkrebs. Auch Ballaststoffe und pflanzliche Fette schützen offenbar vor der Erkrankung, während Butter das Risiko ansteigen lässt, berichten amerikanische Mediziner im Fachmagazin Breast Cancer Research (Online-Vorabveröffentlichung DOI 10.1186/bcr583 ).

Die Forscher um Lindsay Frazier hatten mehr als 120.000 Frauen gebeten, Auskunft über ihre Essgewohnheiten während der Schulzeit zu geben. Bei Versuchsteilnehmerinnen, die im Alter von 12 bis 18 Jahren viele Eier, pflanzliche Fette und Ballaststoffe zu sich genommen hatten, war das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, deutlich geringer.

Ein hoher Butterkonsum scheint die Wahrscheinlichkeit dagegen anzuheben, fanden die Forscher. Für die Berechnung ihrer Ergebnisse hatten Frazier und ihre Kollegen auch andere Risikofaktoren wie beispielsweise Krebs in der Familie oder eine Hormonersatztherapie berücksichtigt.

Eier beugen möglicherweise Brustkrebs vor, weil sie reich an essenziellen Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen sind, vermuten die Wissenschaftler. Ballaststoffe könnten einen schützenden Effekt haben, weil sie Östrogen binden. Dieses Sexualhormon steht im Verdacht, in hohen Dosen die Entwicklung von Brustkrebs zu fördern. Warum Butter einen derart anderen Effekt als die ähnlichen pflanzlichen Fette hat, können sich die Forscher jedoch noch nicht erklären.

Dass die Stoffe tatsächlich vor Brustkrebs schützen, können solche Umfragen jedoch nicht endgültig beweisen. Weitere Forschungen sind notwendig, um diesen Hinweisen nachzugehen.

Anzeige

ddp/bdw – Cornelia Pfaff
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Elek|tro|fil|ter  〈m. 3〉 elektr. Vorrichtung zum Abschneiden feiner Staube aus Gasen

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.

Schwert|trä|ger  〈m. 3; Zool.〉 (in Aquarien häufig gehaltener) Zahnkarpfen, dessen Männchen eine schwertartig verlängerte Schwanzflosse hat: Xiphophorus helleri

Zy|a|ne  〈f. 19〉 = Kornblume [zu lat. cyanus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige