Tiefsee-Blender - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

Tiefsee-Blender

Mit Lichtblitzen aus seinen Tentakeln blendet der Tiefseekrake Taningia danae sein Opfer, um es dann anzugreifen und zu fressen. Im westlichen Nordpazifik ist es japanischen Wissenschaftlern erstmals gelungen, diesen Vorgang zu filmen. Sie hatten das über zwei Meter lange Tier mit einem Kalmar an einer Art Angel geködert. Wie die Filmaufnahmen zeigen, werden die Leuchtorgane kurz vor der Attacke aktiviert. Bisher war Biolumineszenz bei Kraken in der Tiefsee unbekannt.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hard|ware  〈[hadw:r] f.; –; unz.; IT〉 Gesamtheit aller materiellen Bauteile einer EDV–Anlage; Ggs Software ... mehr

Ge|wohn|heits|mä|ßig|keit  〈f. 20; unz.; Rechtsw.〉 Hang zu wiederholtem strafbarem Handeln

Lo|be|lie  〈[–lj] f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Glockenblumengewächse (Campanulaceae) mit etwa 380 in den wärmeren Gegenden verbreiteten Arten, die zum Teil ein giftiges Alkaloid enthalten: Lobelia [nach dem flandrischen Botaniker M. Lobelius, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige