Anzeige
Anzeige

Skurril: Urin des asiatischen Marderbären verströmt Röstaroma

Tierischer Popcorn-Duft

Binturong
Ganz entspannt und köstlich duftend: ein Binturong (Foto: Carolina Tiger Rescue)
Wenn es im Zoo oder mitten im südostasiatischen Urwald plötzlich lecker nach gebuttertem Popcorn riecht, dann ist das ein klares Zeichen: Ein Binturong war hier. Denn der Urin dieses Marderbären enthält den gleichen Duftstoff wie der beliebte Kinosnack. Doch wie das Tier diesen produziert, ist rätselhaft.

Der nachtaktive Marderbär (Arctictis binturong) lebt versteckt im Regenwald Südostasiens – obwohl er nicht gerade klein ist. Der zu den Schleichkatzen gehörende Baumbewohner kann immerhin bis zu knapp einem Meter lang werden, dazu kommt noch der buschige, gut 80 Zentimeter lange Schwanz. Doch schon früher fiel eines auf: Dort, wo ein Marderbär entlanggelaufen ist, riecht es wie in einem Kino: nach süßem, buttrigen Popcorn.

Der Duft steckt im Urin

Auf der Suche nach der Quelle dieses Geruchs haben Biologen schon vor einigen Jahren die Duftdrüsen unter dem Schwanz des Binturong nach entsprechenden Geruchsstoffen untersucht, doch ohne Erfolg. Jetzt jedoch haben Lydia Greene von der Duke University im amerikanischen Durham und ihre Kollegen herausgefunden, wie der Marderbär diesen auffallenden Duft erzeugt: mit seinem Urin.

Wie ihre Analysen ergaben, enthält das Binturong-Pipi neben 28 weiteren chemischen Verbindungen auch 2-Acetyl-1-Pyrrolin (2-AP). Und genau dieser Stoff ist es, der dem Popcorn seinen typischen Geruch verleiht. Im Urin der Binturongs entfaltet 2-AP interessanterweise vor allem dann sein Aroma, wenn die Substanz schon eine Weile an der Luft ist. Mit der Zeit wird dann der Popcorn-Geruch immer dominanter.

Rätselhaft: Röstaroma ohne Röstung

Aber wie produziert der Binturong diesen Duftstoff? Beim Popcorn entsteht diese Verbindung erst, wenn Zucker und Aminosäuren unter großer Hitze miteinander reagieren. Diese sogenannte Maillard-Reaktion erfordert Temperaturen von gut 140 Grad Celsius. „Das ist jedoch weit oberhalb dessen, was die meisten Tiere physiologisch erreichen können“, sagt Greenes Kollegin Christine Drea. „Wie schafft es dieses Tier, einen Röstduft zu erzeugen, ohne zu rösten?“

Anzeige

Die erste Idee der Forscher: Vielleicht machen die Marderbären diesen Duftstoff gar nicht selbst, sondern nehmen ihn mit der Nahrung auf, beispielsweise aus den Früchten, die sie essen. Greene und ihre Kollegen durchforsteten daher das Futter der Tiere nach Spuren von 2-AP – aber ohne Erfolg. Der Popcorn-Duftstoff scheint nicht von außen zu kommen.

Mikroben als unsichtbare Helfer?

Wie aber entsteht dieses Aroma dann? Bisher können auch die Biologen diese Frage nicht beantworten. Sie vermuten aber, dass vielleicht Mikroben den Binturongs dabei helfen. Denn ähnlich wie die Bakterien auf unserer Haut erst für den unangenehmen Schweißgeruch sorgen, könnte die Aktivität von Bakterien auch den Urin der Marderbären so chemisch umbauen, dass der Popcorn-Duftstoff entsteht.

Wie die Bakterien es schaffen, die hitzeabhänge Maillard-Reaktion allein durch Enzyme oder ähnliches zu imitieren, ist allerdings noch ungeklärt. Ebenso, ob sie wirklich die unsichtbaren Helfer der Binturongs in Sachen Parfum sind.

Quelle: Duke University, Fachartikel: Naturwissenschaften, doi: 10.1007/s00114-016-1361-4

© natur.de – Nadja Podbregar
Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Reizvolle Regionen

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2020

Das Insekt und sein Mensch
Von unseren Beziehungen zu den Krabbeltieren

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Serie: Hervorragend – Junge Menschen und ihr Engagement

Wissenschaftslexikon

Lu|mi|nes|zenz|di|o|de  〈f. 19; El.; Abk.: LED〉 Halbleiterdiode, die aufgrund eines elektr. Stromes Lichtstrahlung aussendet u. in elektronischen Anzeigen od. als Lichtspender in der optischen Nachrichtenübertragung verwendet wird; Sy Leuchtdiode ... mehr

Xy|lol  〈n.; –s; unz.; Chem.〉 im Steinkohlenteer u. im Erdöl vorkommende aromat. Verbindung [<grch. xylon ... mehr

Na|vi|ga|ti|on  〈[–vi–] f. 20; unz.〉 1 〈Flugw.; Schifffahrt〉 1.1 Lehre von der Schiffs– od. Flugzeugführung  1.2 Orts– u. Kursbestimmung von Schiffen u. Flugzeugen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige