Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Unerklärliche Müdigkeit ohne Anämie: Eisenpräparate helfen trotzdem

Eisenpräparate können gegen Müdigkeit helfen, auch wenn keine messbare Anämie vorliegt. Schweizerische Wissenschaftler haben die Wirkung eines Eisenpräparats mit der eines Placebos verglichen. Über ihre Ergebnisse berichten sie in der Fachzeitschrift „British Medical Journal“ (Bd. 326, S. 1124).

Die Wissenschaftler um Bernard Favrat von der Universität von Lausanne untersuchten in ihrer Studie knapp 140 Frauen im Alter zwischen 18 und 55 Jahren. Die Teilnehmerinnen litten an unerklärlicher Müdigkeit, hatten aber nachweislich keine Anämie. Nach einem Monat war das Ausmaß an Müdigkeit bei den Frauen, die Eisen zu sich genommen hatten, um 29 Prozent gesunken, bei der Placebogruppe dagegen nur um 13 Prozent.

Das sei die erste Studie dieser Art an Frauen im gebärfähigen Alter, meint Favrat. Auf dem Hintergrund dieser Erkenntnisse sei es zukünftig möglich, Müdigkeitssymptome zu bekämpfen, die zuvor auf emotionale Gründe oder Stress zurückgeführt worden waren. Es sei daher wichtig, früh genug mit einer Eisentherapie zu beginnen, um die Lebensqualität der Betroffenen erhalten zu können.

ddp/bdw ? Stefanie Offermann
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

As|pi|rin®  〈n.; –s; unz.; Pharm.〉 ein Schmerz– u. Fiebermittel, chem. Azetylsalicylsäure [verkürzt <Azetyl ... mehr

Gre|tel im Busch  〈f.; – – –; unz.; Bot.〉 = Braut in Haaren

Heer|bann  〈m. 1; im MA〉 1 Aufgebot des Königs zum Kriegsdienst 2 das Kriegsheer selbst ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige