Wasser ist nicht gleich Wasser - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie Technik+Digitales Umwelt+Natur

Wasser ist nicht gleich Wasser

Das kühle Nass begleitet die Besucher der Phänomenta durch den Sommer – auf einem Wasserspielplatz mit Springbrunnen, Pumpsystemen und einer Wasserbar, wo der unterschiedliche Geschmack von Mineral-, Leitungs- und Heilwasser getestet werden kann. Das Flensburger Leitungswasser zählt zu den besten Deutschlands, da es sich um ein sehr altes Tiefengrundwasser handelt.

In internationalen Vergleich lag das deutsche Nass im Jahr 2003 auf Platz 57. Spitzenreiter im UNO-Index des Weltwasserentwicklungsberichts war Finnland, das die meisten Punkte hinsichtlich der Menge und Güte von Süßwasser, der Behandlung von Abwasser und der Einhaltung von Umweltgesetzen bekam. Die Schweiz und Österreich besetzten die Ränge 16 und 18. Überraschendes Schlusslicht: Belgien, das auf Platz 122 landete – und somit hinter Marokko, Indien, Jordanien und dem Sudan.

Phänomenta

Norderstraße 157–163

Nordertor

Anzeige

24939 Flensburg

www.phaenomenta.com

Eintritt: € 7,50

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lul|la|by  〈[llb] n. 15; Mus.〉 Wiegenlied, Schlaflied [engl.]

Rund|bo|gen  〈m. 4 od. süddt., österr., schweiz.: m. 4u; Arch.〉 Halbkreisbogen, roman. Bogen

An|re|gung  〈f. 20〉 1 das Anregen 2 Veranlassung ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige