Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur Videoportal

Wie sich „gespenstische“ Wesen entwickelten

Forscher haben Einblick in die Evolutionsgeschichte der Stab- und Gespenstschrecken gewonnen. Sie entwickelten ihre skurrilen Tarnverfahren offenbar nach dem Aussterben der Dinosaurier als Anpassung an Vögel und Säugetiere.

Quelle: Universität Göttingen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sa|ta|nis|mus  〈m.; –; unz.〉 1 eingeborene Grausamkeit, Bösartigkeit u. Verderbtheit; →a. Dämonismus ... mehr

Blech|mu|sik  〈f. 20; unz.; Mus.〉 Musik der Blechblasinstrumente, bes. Militärblasmusik

Li|pi|do|se  〈f. 19; Med.〉 angeborene Störung des Fettstoffwechsels [→ Lipid ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige