Wahrig Wissenschaftslexikon abstoßen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

abstoßen

absto|ßen  〈V. 257; hat〉 I 〈V. t.〉 1 wegstoßen, von sich stoßen 2 durch Gegenstoß in Schwung bringen 3 abnutzen (Möbel) 4 durch Stoß beschädigen (Obst) 5 (schnell, billig, günstig) verkaufen 6 〈Chem.〉 ausscheiden 7 gleichartig geladene Ione, Moleküle oder Molekülgruppen stoßen sich ab, trennen sich ● es stößt mich ab erregt meinen Widerwillen, Ekel, Abscheu ●  den Ball ~ 〈Sp.; Fußb.〉 vom Tor ins Spiel bringen; die Eckenabnutzen, abschlagen, abbrechen; (sich) die Hörnerabwerfen;〈fig.〉 jugendl. Übermut ablegen; einen Ton (kurz) ~ staccato spielen; ein Transplantat ~ 〈Physiol.〉 übertragene Gewebe od. Organe nicht annehmen; Ware, Wertpapiere ~ ● sich vom Ufer ~ II 〈V. i.〉 sich vom Lande entfernen, abfahren (Schiffe)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

fet|zig  〈Adj.; Jugendspr.〉 sehr gut, prima, begeisternd ● eine ~e Musik; ihr Auftreten war äußerst ~

Zwerg|oran|ge  〈[–orã] od. [–oran] f. 19; Bot.〉 kleine ostasiatische Orange, die besonders reich an Vitamin C ist u. deren Schale man mitessen kann; Sy Kumquat ... mehr

Aka|zie  〈[–tsj] f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Mimosengewächse (Mimosoideae), einer Unterfamilie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae), mit zahlreichen Bäumen u. Sträuchern der wärmeren Klimazonen: Acacia ● falsche ~ = Robinie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige