Wahrig Wissenschaftslexikon Abundanz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Abundanz

Ab|un|danz  〈f.; –; unz.〉 1 〈Biol.〉 durchschnittl. Zahl tierischer od. pflanzlicher Individuen, bezogen auf eine bestimmte Fläche– bzw. Raumeinheit 2 〈IT; Math.〉 Überschuss von Zeichen über die zur einwandfreien Übertragung od. Darstellung der Information notwendige Zeichenmenge hinaus 3 〈Sprachw.〉 Überfülle des Ausdrucks, Pleonasmus [zu lat. abundantia ”Überfluss“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Re|per|toire|stück  〈[–toar–] n. 11; Theat.; Mus.〉 Stück aus dem Repertoire, einstudiertes Stück

Ko|lo|ra|do|kä|fer  〈m. 3; Zool.〉 = Kartoffelkäfer [nach Colorado, ... mehr

Kraut|fäu|le  〈f.; –; unz.; Bot.〉 Absterben des Krautes von Kartoffeln u. Tomaten, hervorgerufen durch den Algenpilz Phytophthora infestans

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige