Wahrig Wissenschaftslexikon ad libitum - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ad libitum

ad li|bi|tum  〈Abk.: ad lib.〉 nach Belieben; Ggs obligat ● Ad–libitum–Besetzung 〈Mus.〉 Besetzung, bei der ein Instrument nach Belieben benutzt od. weggelassen werden kann [lat.]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Multitasking: Dran glauben hilft

Illusion des Gleichzeitig-Tuns kann die Leistung verbessern weiter

Saubere Energie aus Abwasser

Bakterien gewinnen Wasserstoff aus unserem Schmutzwasser weiter

"Geistergalaxie" nahe der Milchstraße entdeckt

Riesenhafte, aber extrem dünn besiedelte Sternenansammlung gibt Astronomen Rätsel auf weiter

Wissenschaftslexikon

Un|ter|su|chungs|sta|ti|on  〈f. 20〉 Anstalt, in der besondere Forschungsuntersuchungen durchgeführt werden ● biologische, landwirtschaftliche, chemische ~

Knick  〈m. 1〉 1 angeschlagene, lädierte Stelle, Sprung 2 scharfe Biegung, Kurve ... mehr

Neur|ek|to|mie  auch:  Neu|rek|to|mie  〈f. 19; Med.〉 Nervenschnitt, wobei ein Stück eines Nervs entfernt wird ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige