Wahrig Wissenschaftslexikon ADS - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ADS

ADS  〈Abk. für〉 1 〈Med.〉 Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, Verhaltensauffälligkeit bei Kindern, bei der Störungen in der Konzentration, der Wahrnehmung u. der Gedächtnisbildung auftreten, weitere Merkmale sind motor. Hyperaktivität, leichte Erregbarkeit, Unberechenbarkeit des Verhaltens, starke Stimmungsschwankungen, Aggressivität u. Kontaktschwierigkeiten 2 〈Versicherungsw.〉 Allgemeine Deutsche Seeversicherungsbedingungen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ra|ke|te  〈f. 19〉 durch Rückstoß angetriebener Flugkörper, als militärische Waffe (Langstrecken~, Nuklear~), in der Raumfahrt (Weltraum~) u. als Feuerwerkskörper (Leucht~) gebraucht ● ~n abfeuern, entzünden, starten; ein Land durch ~n angreifen, bedrohen; den Gegner mit ~n beschießen; das Auto ist schnell wie eine ~ 〈fig.; umg.〉 sehr schnell ... mehr

Ist|wert  auch:  Ist–Wert  〈m. 1〉 Wert, den eine physikal. od. mathemat. Größe aufweist; ... mehr

Par|ti|kel  〈a. [–ti–]〉 I 〈f. 21; Sprachw.〉 1 nicht flektierbares Wort, z. B. Präposition, Konjunktion, Adverb 2 meist unbetontes, nicht flektierbares Wort, das keine syntaktische Funktion u. keine eigene lexikal. Bedeutung besitzt, Füllwort (Abtönungs~, Grad~, Modal~, Negations~); ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige