Wahrig Wissenschaftslexikon ätzen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ätzen

ät|zen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ mit chem. Mitteln auf etwas einwirken ● eine Zeichnung ~ auf einer Druckplatte durch Einwirkung von Säure eine Z. erhaben od. vertieft herausarbeiten; Gewebe ~ zu Heilzwecken durch chem. Mittel zerstören II 〈V. i.; fig.〉 sich beißend-spöttisch äußern ● eine Kritikerin ätzte: „…“ [→ atzen; im Sinne von: eine Säure in Metall eindringen lassen u. diesem so zu essen geben]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Eine Alterskarte für Europa

Karte zeigt Bevölkerungsstruktur auf unserem Kontinent weiter

Wissenschaftslexikon

lyo|phob  〈Adj.; Chem.〉 schwer dispergierbar, das Dispersionsmittel abweisend; Ggs lyophil ... mehr

halb|voll  auch:  halb voll  〈Adj.〉 nur zur Hälfte gefüllt ... mehr

Kre|o|sot  〈n.; –s; unz.; Chem.〉 1 durch alkalische Extraktion des Holzteers gewonnenes Gemisch von Phenolen 2 ölartige, gelbliche, antiseptische u. antiparasitäre Flüssigkeit ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige