Wahrig Wissenschaftslexikon Affe - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Affe

Af|fe  〈m. 17; Zool.〉 zur Unterordnung der Herrentiere (Primates) gehörendes Säugetier mit Greifhand, teilweise aufrechtem Gang u. gut entwickeltem Gehirn: Simiae ● Klappe zu, ~ tot 〈Sprichw.〉 die Sache ist damit abgeschlossen; wie ein ~ auf dem Schleifstein 〈fig.; umg.〉 lächerlich, in unbequemer Haltung ● einen ~n haben 〈umg.〉 betrunken sein; ich dachte, mich laust, kratzt der ~ 〈umg.〉 ich war überrascht ● du bist wohl vom ~n gebissen? 〈umg.〉 du bist wohl verrückt?; er ist behaart wie ein ~; sich zum ~n machen 〈umg.〉 sich selbst lächerlich, unmöglich machen [<ahd. affo, engl. ape <germ. *apan, wahrscheinl. <aruss. opica]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Proxima b: Wasser von Kometen?

Erdzwilling könnte dank Einschlägen von Exokometen wasserreich sein weiter

Das "Ur-Kilogramm" hat ausgedient

Generalkonferenz für Maß und Gewicht verabschiedet neues Einheitensystem weiter

Pestizid Chlorpyrifos: Fragwürdige Zulassung?

Zulassungsstudie verschwieg offenbar potenzielle Gesundheitsgefahren weiter

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Wissenschaftslexikon

Rei|gen  〈m. 4; Mus.〉 oV Reihen1; Sy Reigentanz ... mehr

Äh|re  〈f. 19; Bot.〉 Blütenstand mit ungestielten Einzelblüten an der verlängerten Hauptachse ● die ~n der Getreidearten und vieler Gräser ähren– od. rispenartige Blütenstände, die aus Ährchen aufgebaut sind; ... mehr

The|a|ter|stück  〈n. 11〉 Dichtung in Dialogform zur Aufführung im Theater, Bühnenstück

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige