Wahrig Wissenschaftslexikon Agrafie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Agrafie

Agra|fie  〈f. 19; unz.; Med.〉 durch Ausfall best. Zentren der Gehirnrinde verursachte Unmöglichkeit, zu schreiben, obwohl der Arm sonst nicht behindert ist; oV Agraphie [<grch. a ”nicht“ + graphein ”schreiben“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Elektrisch "totes" Wasser entdeckt

In dünnen Schichten verlieren Wassermoleküle ihre Dipoleigenschaften komplett weiter

Pferde erkennen unseren Tonfall

Huftiere können neben der Mimik auch die Stimme des Menschen deuten weiter

Einstein gilt auch auf großen Skalen

Bisher präzisester Test der Allgemeinen Relativitätstheorie im extragalaktischen Maßstab weiter

Ältestes Syphilis-Genom entdeckt

Forscher bergen erstmals Erbgut von Treponema-Bakterien aus der Kolonialzeit weiter

Wissenschaftslexikon

Cä|si|um  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Cs; fachsprachl.〉 chem. Element, silberweißes, sehr weiches Alkalimetall; oV Zäsium ... mehr

on|line  〈[–ln] Adj.; undekl.; IT〉 Ggs offline 1 mit einer EDV–Anlage bzw. einem Computernetzwerk verbunden (u. in direkter Verbindung damit arbeitend) ... mehr

ver|pi|xeln  〈Fot.〉 I 〈V. t.; hat〉 Gesichter, Autokennzeichen ~ (auf einem digital erzeugten Abbild) durch Vergrößerung der Pixel unkenntlich machen; Sy pixeln ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige