Wahrig Wissenschaftslexikon Akkumulation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Akkumulation

Ak|ku|mu|la|ti|on  〈f. 20〉 1 Anhäufung, Ansammlung 2 〈Geol.〉 Aufschüttung von vulkanischen Lockermassen zu Vulkankegeln od. Gesteinsmaterial durch Flüsse (Schotter) od. Gletscher (Moränen); Sy Aufschüttung 3 Anreicherung von Erdöl in Strukturen (Antiklinalen u. a.) der Erdkruste 4 〈Biochem.〉 Anreicherung von Schadstoffen in Organismen od. inerten Materialien 5 〈Wirtsch.〉 Anhäufung von Gewinn zur Bildung von Kapital 6 〈Rhet.〉 rhetor. Figur, bei der mehrere Begriffe derselben Wortart eine Reihung bilden, Worthäufung, z. B. ”Und es wallet und siedet und brauset und zischt“ (Schiller) [<lat. accumulatio ”Anhäufung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Wissenschaftslexikon

ki|ne|tisch  〈Adj.〉 1 zur Kinetik gehörend, auf ihr beruhend 2 auf Bewegung beruhend ... mehr

Kohl|her|nie  〈[–nj] f. 19; Bot.〉 blumenkohlartige Verdickungen am Wurzelhals u. an der Wurzel der Kohlpflanze u. a. Kreuzblütler, hervorgerufen durch im Boden befindliche Pilze [zu lat. hernia ... mehr

frisch|ge|fal|len  auch:  frisch ge|fal|len  〈Adj.〉 soeben gefallen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige