Wahrig Wissenschaftslexikon Akupunktur - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Akupunktur

Aku|punk|tur  〈f. 20; Med.〉 jahrtausendealtes chinesisches, heute auch in Europa wieder aufgenommenes Heilverfahren, bei dem durch Einstich goldener u. silberner Nadeln an lehrmäßig festgelegten Hautpunkten erkrankte innere Organe beeinflusst werden, auch zur Anästhesie verwendet; Sy Akidopeirastik [<lat. acus ”Nadel“ + punctura ”das Stechen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Am|bi|ent  〈[æmbınt] n.; – od. –s; unz.; meist ohne Artikel; Mus.〉 Stilrichtung der Popmusik, die aus flächenhaften, sphärischen Klängen u. dezenten Beats eine Hintergrundmusik erzeugt [<engl. ambience ... mehr

Frucht|kno|ten  〈m. 4; Bot.〉 Blütenorgan der Bedecktsamer, das die Samenanlage(n) enthält

Kom|mis|sur  〈f. 20; Anat.〉 1 Querverbindung zw. symmetrischen Nervensträngen 2 〈i. e. S.〉 Nervenverbindungen zw. den beiden Großhirnhemisphären der Säuger ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige