Wahrig Wissenschaftslexikon Alaun - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Alaun

Alaun  〈m. 1; Chem.〉 natürlich vorkommendes Kalium–Aluminium–Sulfat, als Beizmittel in der Färberei, als Gerbmittel, zum Leimen von Papier u. zum Blutstillen verwendet [<mhd. alun, engl. alum <lat. alumen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Ren|ten|bank  〈f. 20〉 Bank, bei der man gegen eine zu zahlende Summe einen Rentenanspruch erwerben kann od. bei der man ein Darlehen durch Teilbeträge in Rentenform zurückzahlen kann ● Deutsche ~ 1923 gegründete Notenbank als Trägerin der damals geschaffenen Rentenmark u. zur Liquidierung des Rentenmarkumlaufs 1924; ... mehr

quan|ten|phy|si|ka|lisch  〈Adj.; Phys.〉 die Quantenphysik betreffend, auf ihr beruhend

Gar|de|ro|ben|frau  〈f. 18〉 Frau, die im Theater u. a. die von den Gästen abgelegte Kleidung verwahrt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige