Wahrig Wissenschaftslexikon Aleatorik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Aleatorik

Ale|a|to|rik  〈f.; –; unz.; Mus.〉 Kompositionsprinzip (bes. seit 1950), bei dem musikal. Abläufe in großen Zügen festgelegt werden, im Einzelnen jedoch dem Zufall überlassen bleiben [<lat. alea ”Würfel, Zufall“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Jump  〈[dmp] m. 6〉 I 〈unz.; Mus.〉 ein Jazzstil II 〈zählb.; Sp.〉 der abschließende Sprung beim Dreisprung; ... mehr

Selbst|zün|dung  〈f. 20; Kfz〉 1 Entzündung von Brennstoff nach Einspritzen in komprimierte u. somit stark erhitzte Luft der Zylinder von Dieselmotoren 2 = Selbstentzündung ... mehr

Ko|da  〈f. 10; Mus.〉 Schlussteil (eines Musikstücks); oV Coda ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige