Wahrig Wissenschaftslexikon Aleatorik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Aleatorik

Ale|a|to|rik  〈f.; –; unz.; Mus.〉 Kompositionsprinzip (bes. seit 1950), bei dem musikal. Abläufe in großen Zügen festgelegt werden, im Einzelnen jedoch dem Zufall überlassen bleiben [<lat. alea ”Würfel, Zufall“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

La–Tène–Kul|tur  〈[latn–] f. 20; unz.〉 vorwiegend kelt. Kultur u. Kunst der La–Tène–Zeit

Ar|kan|sit  〈m. 1; unz.; Min.〉 Mineral mit metallartigem Glanz [nach dem Staat Arkansas ... mehr

Bi|lux|lam|pe®  〈f. 19〉 Lampe mit zwei Glühwendeln, für Fern– u. Abblendlicht in Kfz–Scheinwerfern verwendet [<lat. bis ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige