Wahrig Wissenschaftslexikon Alliin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Alliin

Al|li|in  〈n. 11; unz.; Chem.〉 eine im Knoblauch vorkommende geruchlose Verbindung, die keinerlei antibakterielle Wirkung besitzt [zu lat. allium ”Knoblauch“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ana|ly|tik  〈f.; –; unz.〉 1 Lehre, Kunst od. Verfahren der Analyse 2 〈Math.〉 zergliedernde, bes. rechner. Verfahren bei math. Problemen; ... mehr

ausgra|ben  〈V. t. 157; hat〉 1 durch Graben ans Licht bringen, freilegen (Altertümer, Pflanzen) 2 〈fig.〉 neu beleben, neu herausbringen ... mehr

Or|ches|ter  〈[–ks–], österr. a. [–çs–] n. 13〉 1 〈urspr. im altgrch. Theater〉 Raum für das Auftreten des Chores 2 〈ab 1600〉 vertiefter Platz vor der Bühne für die Musiker ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige