Wahrig Wissenschaftslexikon Alliin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Alliin

Al|li|in  〈n. 11; unz.; Chem.〉 eine im Knoblauch vorkommende geruchlose Verbindung, die keinerlei antibakterielle Wirkung besitzt [zu lat. allium ”Knoblauch“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bra|dy|kar|die  〈f. 19; unz.; Med.〉 Verlangsamung des Herzschlags [<grch. bradys ... mehr

kon|gru|ent  〈Adj.〉 Ggs inkongruent 1 übereinstimmend ... mehr

me|ta|sta|bil  〈Adj.; bei Körpern u. chem. Verbindungen〉 in einem Zustand befindlich, der an sich nicht stabil ist, der aber wegen Verzögerung der ihn ändernden Reaktion mehr od. weniger lange bestehen bleibt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige