Wahrig Wissenschaftslexikon Amaranth - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Amaranth

Ama|ranth  〈m. 1; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae), aus Südamerika stammende Kulturpflanze, deren kleine runde Körner wie Getreide genutzt werden; oV Amarant [zu grch. amarandos ”unverwelklich“ <grch. a ”nicht“ + marainein ”welken“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

Wissenschaftslexikon

Dry|as  〈f.; –; unz.; Bot.〉 zur Gattung der Rosengewächse gehörender Zwergstrauch, der besonders in Hochgebirgen sowie in arktischen u. subarktischen Gebieten wächst, Silberwurz [lat., ”Baumnymphe“]

Me|di|en|schaf|fen|de(r)  〈f. 30 (m. 29); meist Pl.〉 jmd., der im Medienbereich tätig ist

kon|tin|gent  〈Adj.; bes. Philos.〉 auf Kontingenz beruhend, zufällig, nicht zwingend von dieser Beschaffenheit

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige