Wahrig Wissenschaftslexikon Anabiose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Anabiose

Ana|bio|se  〈f. 19; unz.; Biol.〉 das Wiederaufleben von Pflanzen u. niederen Tieren nach Eintreten günstiger Lebensbedingungen, nachdem zuvor durch lange andauernde Hitze, Kälte od. Trockenheit die Lebenstätigkeit auf ein Minimum herabgesetzt war [<grch. Ana… + bios ”Leben“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Azi|mut  〈n. 11 od. m. 1; Astron. u. Geodäsie〉 Winkel, den ein Vertikal– od. Höhenkreis mit dem Meridian bildet [<arab. as–sumut ... mehr

Zo|bel  〈m. 5; Zool.〉 1 Marder mit wertvollem Fell: Martes zibellina 2 dessen Pelz ... mehr

Fa|den|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 mit wolligen Fäden bedeckte, einjährige Pflanze: Filago germanica; Sy Filzkraut ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige