Wahrig Wissenschaftslexikon Androgynie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Androgynie

♦ An|dro|gy|nie  〈f. 19; unz.〉 1 〈Med.〉 das Vorhandensein männlicher Keimdrüsen, entsprechend den Geschlechtschromosomen, bei gleichzeitiger Ausbildung aller übrigen weiblichen Geschlechtsmerkmale 2 〈Bot.〉 2.1 gleichzeitiges Auftreten rein männlicher u. rein weiblicher Blüten auf einer Pflanze  2.2 das Vorkommen männlicher Blüten an sonst rein weiblichen Blütenständen  2.3 das Hintereinanderauftreten männlicher u. weiblicher Blüten am gleichen Blütenstand  [→ androgyn]

♦ Die Buchstabenfolge an|dr… kann in Fremdwörtern auch and|r… getrennt werden.
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Na|tur|ta|lent  〈n. 11〉 1 außergewöhnl. Begabung, die auch ohne Förderung in Erscheinung tritt 2 Person mit einer solchen Begabung ... mehr

Kie|fern|schwär|mer  〈m. 3; Zool.〉 Nachtschmetterling, dessen Raupe von Kiefernnadeln lebt: Hyloicus pinastri

Fa|got|tist  〈m. 16; Mus.〉 Musiker, der das Fagott spielt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige