Wahrig Wissenschaftslexikon anlaufen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

anlaufen

anlau|fen  〈V. 175〉 I 〈V. i.; ist〉 1 〈Sp.〉 durch kurzen Lauf Schwung nehmen 2 〈meist Part. Perf.〉 herbeilaufen 3 einsetzen, beginnen (Kampagne, Versuchsreihe) 4 sich häufen, anwachsen (Kosten, Zinsen) 5 sich mit einer dünnen Schicht aus Wasserdampf bedecken, sich beschlagen (Fenster, Brille) 6 eine bestimmte Farbe annehmen, sich verfärben 7 〈Jägerspr.〉 schussgerecht vor den Jäger kommen (von Wild) ● ein neuer Film ist angelaufen wird seit kurzem gezeigt; die Fußballsaison läuft an beginnt ● die Kinder kamen angelaufen näherten sich im Lauf; den Motor, eine Maschine ~ lassen in Gang bringen ● blau ~ (vor Kälte) sich blau verfärben; Stahl blau (usw.) ~ lassen erhitzen, bis er sich blau (usw.) färbt, als Zeichen dafür, dass eine best. Temperatur erreicht ist; rot ~ (vor Scham od. Zorn) erröten ● gegen etwas ~ mit Schwung gegen etwas laufen;〈fig.〉 sich wehren, protestieren II 〈V. t.; hat; Mar.〉 ansteuern ● einen Hafen ~

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Alt|wei|ber|kno|ten  〈m. 4; Mar.〉 unrichtig geknüpfter Knoten, der bei Beanspruchung nicht hält

kom|men  〈V. i. 170; ist〉 1 sich einem Ort nähern, einen Ort erreichen, eintreffen 2 erscheinen ... mehr

Mas|ke  〈f. 19〉 1 künstl., hohle Gesichtsform, (bei den traditionellen Völkern) als Zauber– u. Beschwörungsmittel, (bei den antiken Schauspielern) zur Kennzeichnung ihrer Rolle 2 〈heute〉 2.1 das durch Schminke u. Perücke veränderte Gesicht des Schauspielers ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige