Wahrig Wissenschaftslexikon Anschlag - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Anschlag

An|schlag  〈m. 1u〉 1 das Anschlagen (einer Glocke) 2 Niederdrücken (einer Taste) 3 gewalttätiger, überraschender Angriff, der eine Beschädigung von Sach- od. symbolischen Werten od. die Verletzung od. Tötung von Personen zum Ziel hat (Terror~) 4 etwas, das angeschlagen worden ist, Plakat, Bekanntmachung (an einer Mauer, am schwarzen Brett) 5 Aufprall (der Wellen), Brandung 6 〈Tech.〉 vorspringender Teil, Hemmung an einer Maschine als Begrenzung 7 verstellbare Kante an Schneid– u. Hobelmaschinen zur Einführung eines Werkstückes 8 〈Arch.〉 Mauervorsprung zur Aufnahme von Fenster– od. Türblendrahmen 9 das Knüpfen der ersten Schlinge beim Häkeln u. Stricken 10 schussfertige Haltung des Gewehres 11 〈Sp.〉 Berühren des Beckenrandes beim Wettschwimmen 12 Überschlag, ungefähre Vorberechnung der Kosten (Kosten~) ● einen ~ verüben, vorhaben auf; einen harten, weichen ~ haben (auf dem Klavier); einem heimtückischen ~ zum Opfer fallen; das Gewehr im ~ haben in schussbereiter Stellung; in ~ bringen auf den Kostenanschlag setzen, in Rechnung stellen; bis zum ~ gleiten, ausschlagen 〈Tech.〉; er ist in letzter Zeit überlastet bis zum ~ 〈umg.〉 bis zum Äußersten

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Grund|herr|schaft  〈f. 20; im MA〉 meist mit Recht auf Frondienst verbundene Herrschaft über Grund u. Boden sowie die diesen bewirtschaftenden Bauern

ar|ran|gie|ren  〈[arãi–] od. [arani] V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 anordnen, vorbereiten, abmachen (Besprechung, Treffen) 2 künstlerisch, geschmackvoll gestalten (Blumen, Möbel) ... mehr

aufglei|sen  〈V. t.; hat; Tech.〉 auf Gleise setzen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige