Wahrig Wissenschaftslexikon Antibiose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Antibiose

An|ti|bio|se  〈f. 19; Biol.〉 Vernichtung von Bakterien u. a. Kleinlebewesen durch Stoffe, die von anderen Kleinlebewesen (Pilzen, Bakterien) gebildet werden [<grch. anti ”gegen“ + bios ”Leben“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ar|che|go|ni|a|ten  〈[–ç–] Pl.; Bot.; Sammelbez. für〉 Moose u. Farne, die ein Archegonium ausbilden

Schlaf|mit|tel  〈n. 13; Pharm.〉 den Schlaf begünstigendes od. ihn künstlich herbeiführendes Mittel; Sy Hypnotikum ... mehr

En|ve|lop|pe  〈[ãvlp(e)] f. 19〉 1 〈veraltet〉 Hülle, Futteral, Briefumschlag 2 〈Math.〉 einhüllende Kurve ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige