Wahrig Wissenschaftslexikon Antibiose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Antibiose

An|ti|bio|se  〈f. 19; Biol.〉 Vernichtung von Bakterien u. a. Kleinlebewesen durch Stoffe, die von anderen Kleinlebewesen (Pilzen, Bakterien) gebildet werden [<grch. anti ”gegen“ + bios ”Leben“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fett|er|satz  〈m. 1u; unz.〉 aus Proteinen od. chemisch veränderten Kohlenhydraten hergestellter Ersatzstoff für Fette in einer fettarmen u. energieverminderten Ernährung

na|tur|ge|setz|lich  〈Adj.〉 die Naturgesetze betreffend, zu ihnen gehörig ● für diesen Sachverhalt gibt es keine ~e Erklärung

Iso|me|re(s)  〈n. 31〉 oV Isomer 1 〈Chem.〉 Stoff, der dieselbe Summenformel wie ein anderer besitzt, sich jedoch von diesem in der Struktur unterscheidet ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige