Wahrig Wissenschaftslexikon Antizyklone - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Antizyklone

An|ti|zy|klo|ne  auch:  An|ti|zyk|lo|ne  〈f. 19; Meteor.〉 = Hochdruckgebiet [<grch. anti ”gegen“ + Zyklone]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Reiz|ker  〈m. 3; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Blätterpilze mit milchartigem Saft, der bei der Verletzung des Fruchtkörpers austritt: Lactarius; Sy Herbstling ( ... mehr

Schelf|eis  〈n. 11〉 im Bereich des Schelfs (Festlandssockels) auf dem Meer schwimmende großflächige Eisplatte, die vom Inlandeis gespeist wird und von der Eisberge ins Meer abbrechen

Ku|gel|fisch  〈m. 1; Zool.〉 trop. Knochenfisch, der seinen Magen so mit Luft od. Wasser füllen kann, dass er sich zu einer Kugel aufbläht u. seinem Feind das Verschlucken erschwert u. (bei Luftfüllung) auf der Wasseroberfläche treibt: Tetrodon cuteutia

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige