Wahrig Wissenschaftslexikon Archetyp - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Archetyp

Ar|che|typ  〈[–ç–] m.; –, –ty|pen〉 oV Archetypus 1 Urform, Urbild, älteste erreichbare Vorlage einer Handschrift od. eines Druckes 2 Muster, Vorbild 3 Ausgangsform, von der sich die stammesgeschichtliche Verwandtschaft von Lebewesen ableitet 4 〈Psych.; nach C. G. Jung (1875–1961)〉 in der Vorstellung eines jeden Menschen existentes Bild, Symbol, das seinen Ursprung nicht in persönl. Erleben hat, sondern Teil eines kollektiven, sich aus einer Ansammlung der Erfahrungen früherer Generationen zusammensetzenden Unbewussten ist [<grch. arche ”Anfang“ + typos ”Schlag, durch den Schlag Bewirktes, Geprägtes“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Wissenschaftslexikon

Ju|das|ohr  〈n. 27; unz.; Bot.〉 bräunlicher Ständerpilz mit schüssel– od. ohrenförmigem Fruchtkörper: Auricularia sambucina

Mus|kel|schwund  〈m.; –es; unz.; Med.〉 Verminderung der Muskelfasern nach Zahl u. Masse infolge Untätigkeit; Sy Muskelatrophie ... mehr

ko|me|ta|risch  〈Adj.; Astron.〉 zu einem Kometen gehörend, in der Art eines Kometen ● ~e Meteore; ~e Nebel

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige