Wahrig Wissenschaftslexikon Auerochse - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Auerochse

Au|er|och|se  〈[–ks–] m. 17; Zool.〉 ausgestorbenes Wildrind: Bos primigenius; Sy Ur [<ahd. ur(ohso); zu idg. *uer– ”besprengen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Got|tes|an|be|te|rin  〈f. 22; Zool.〉 einzige mitteleurop. Fangheuschrecke: Mantis europea

Ti|tel|me|lo|die  〈f. 19; Mus.〉 Musik, die (immer) zu Beginn einer bestimmten Sendung, einer Serie od. eines Kinofilms gespielt wird

Mu|ta|gen  〈n. 11〉 chem. od. physikal. Agens, das Mutationen auslöst

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige