Wahrig Wissenschaftslexikon aufbringen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

aufbringen

aufbrin|gen  〈V. t. 118; hat〉 1 öffnen können (Kiste, Tür) 2 beschaffen, herbeischaffen (Geldmittel, Truppen) 3 aufziehen, zum Gedeihen bringen (junges Tier) 4 einführen, in Umlauf setzen (Mode, Gerücht, neues Wort) 5 haben, ermöglichen (Verständnis, Mut) 6 kapern, wegnehmen (Schiff) 7 auftragen (Farbe, Schicht) 8 jmdn. ~ erzürnen, erregen ● ich bringe den Kasten, das Schloss, die Tür nicht auf; er hat nicht den Mut aufgebracht, seine Tat einzugestehen; ich kann dafür kein Verständnis ~; dein ständiger Widerspruch bringt ihn auf; er war sehr aufgebracht sehr zornig, erregt

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Klimafolgen: Es kommt geballt

Viele Regionen könnten bald von bis zu sechs Klimafolgen gleichzeitig betroffen sein weiter

Forscher entdecken neues Mineral

Extrem seltenes Kupfermineral Fiemmeit findet sich nur in den Dolomiten weiter

Warum Ant-Man ersticken müsste

Geschrumpfte Superhelden hätten ein Problem mit der Sauerstoffversorgung weiter

Warum Katzen sich so effektiv putzen

Katzenzunge sorgt für Kühleffekt und Reinigung bis auf die Haut weiter

Wissenschaftslexikon

in|kon|ti|nent  〈Adj.; Med.〉 unfähig, Harn od. Stuhl zurückzuhalten

ent|frien|den  〈[–frn–] V. refl.; hat〉 = entfreunden [zu engl. friend ... mehr

Vor|halt  〈m. 1〉 1 〈Mus.〉 ausgehaltener, dissonierender Ton od. Akkord vor dem Ton od. Akkord, der die Auflösung bringt 2 〈Mil.〉 Strecke, um die der Lauf od. das Rohr einer Waffe vor ein bewegliches Ziel gerichtet werden muss, um es zu treffen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige