Wahrig Wissenschaftslexikon aufschlagen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

aufschlagen

aufschla|gen  〈V. 216〉 I 〈V. i.; ist/hat〉 1 auf einer Fläche auftreffen, aufprallen 2 〈Sp.; Tennis〉 den ersten Schlag tun; Sy angeben (II.3) 3 teurer werden (Ware), sich erhöhen (Preis) 4 〈fig.〉 erscheinen, plötzlich da sein ● die Flammen schlugen hoch auf loderten empor; eine Ware schlägt auf ● der Körper des Stürzenden ist auf dem Boden aufgeschlagen; der Ball schlug auf der Hauswand auf; sie ist gestern Abend betrunken bei uns aufgeschlagen ● wer hat aufgeschlagen? 〈Sp.; Tennis〉 II 〈V. t.; hat〉 1 durch Schlag öffnen (Ei, Nuss) 2 an einer bestimmten Stelle öffnen (Buch, Zeitung) 3 durch Schlag verletzen (Knie, Kopf) 4 aufkrempeln, umschlagen 5 als Bleibe einrichten, errichten, aufbauen 6 〈Kochk.〉 (cremig, steif) schlagen ● die Ärmel, die Augen ~; ein Bettaufstellen; die Bettdeckeumschlagen, zurückschlagen; ein Buch ~; ein Fassanzapfen; Kartenaufdecken, offen hinlegen; wahrsagen; sich das Knie ~; den Kragenemporstellen, hochschlagen; ein Lager, ein Zelt ~ errichten, aufbauen; Maschendie ersten Maschen für eine Strickerei od. Häkelei auf die Nadel ziehen; die Truppe schlug ihr Quartier auf einem Bauernhof auf quartierte sich dort ein; eine Seite, Stelle ~ ein Buch an einer bestimmten Stelle öffnen; seinen Wohnsitzseinen Wohnsitz nehmen, sich niederlassen ● die Augen zu jmdm. ~ zu jmdm. emporblicken

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Neandertaler: Verletzungsreiches Leben?

Unsere Steinzeit-Cousins litten nicht häufiger an Kopfverletzungen als Homo sapiens weiter

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Wissenschaftslexikon

In|ten|siv|sta|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Krankenhausstation zur Betreuung u. Überwachung lebensgefährlich erkrankter Personen unter Anwendung entsprechender Sofortmaßnahmen

Schnep|fe  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 1.1 〈i. w. S.〉 Angehörige einer Unterfamilie der regenpfeiferartigen Vögel: Scolopacinae  1.2 〈i. e. S.〉 mit langen Watbeinen versehener Vogel der Sümpfe u. feuchten Wiesen u. Wälder, dessen meist langer Schnabel mit einem gut ausgebildeten Tastsinn für die Nahrungssuche im Boden ausgerüstet ist (Wald~) ... mehr

No|ta|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Mus.〉 Aufzeichnung (eines Musikstücks) in Notenschrift 2 Aufzeichnung einer Schachpartie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige